City, State, Country

Email

info@kidsdata.de

Zukunftszeichen

Prof. Dr. Hans Bertram

Lebenslauf

seit 2014 Professor emeritus

1992-2014 Professor für Mikrosoziologie, Humboldt-Universität zu Berlin

1984-1993 Vorstand und Wissenschaftlicher Direktor, Deutsches Jugendinstitut, München

1981-1984 Professor für Soziologie, Universität der Bundeswehr, München

1980-1981 Vertretungsprofessur in Soziologie, Universität Erlangen

1980 Habilitation, Universität Heidelberg

1977-1979 Wissenschaftlicher Assistent, Universität Heidelberg

1976 Promotion, Universität Düsseldorf

1968-1973 Studium der Soziologie, Psychologie und Jura, Universität Münster und Universität Mannheim

Renate Schmidt und Ursula von der Leyen,

die das einkommensabhängige Elterngeld und den Ausbau der Tagesbetreung für die unter 3  jährigen auf den Weg brachten. Der 7.Familienbericht lieferte die theoretische Unterstützung 

Kurt Biedenkopf, durch dessen Report auch der CDU das einkommensabhängige Elterngeld  nachgebracht wurde.

Jürgen Rüttgers, Minister für Wissenschaft, der der KSPW ein halbes Jahr vor Ende der Förderung das Geld entzog, weil man  Sorge vor den Ergebnissen hatte

Wolfgang Schäuble 

Auftraggeber für das Gutachten  für das Kanzleramt

Rita Süssmuth , die geistige und politische  Mutter des neuen KJHG (1990) zu der der 8.Jugenbericht  die Begründung lieferte

Bundesrechnungshof und Wissenschaftsrat verlangten 1984/1985

ulitmativ eine Neuausrichtung des Jugendinstitus, die nach Auffassung des Wissenschaftsrats 1993 erfolgreich gelungen ist.

seit 2012 Mitglied, Council of Advisors of Population Europe, Netzwerk der führenden demografischen Forschungseinrichtungen Europas

2011-2015 Mitglied, Beraterkreis, Zentrum für Deutschlandstudien (ZDS), Peking-Universität, Peking, China

2011-2014 Mitglied, Review Panel, National Centres of Competence in Research (NCCR LIVES), Lausanne, Schweiz

seit 2010 Mitglied, Wissenschaftliche Kommission „Demografischer Wandel“, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

2009-2019 Mitglied, Kuratorium, Max-Planck-Institut für demographische Forschung, Rostock

2009-2012 Mitglied, Arbeitsgruppe „Zukunft mit Kindern - Fertilität und gesellschaftliche Entwicklung“, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) und Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

2007-2021 Mitglied, Kuratorium, McDonald's Kinderhilfe-Stiftung, München

2007-2010 Mitglied, Kommission „Subsidiarität in der postmodernen Gesellschaft“, Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart

2007-2010 Mitglied, Agenda-Gruppe, „Kompetenzzentrum für familienbezogene Leistungen“, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

seit 2007 Mitglied, UNICEF Deutschland

2006-2009 Mitglied, Arbeitsgruppe, „Forum Demographischer Wandel“, Bundespräsident und Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

2005-2008 Externes Mitglied, Enquête-Kommission „Demographische Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die Lebensbereiche der Menschen im Freistaat Sachsen sowie ihrer Folgen für die politischen Handlungsfelder“, Sächsischer Landtag, Dresden

2005-2008 Mitglied, Impulsgruppe „Allianz für Familien“, Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

2004-2014 Vorsitzender, Beirat für Familienpolitik, Landesregierung Brandenburg, Potsdam

2004-2006 Mitglied, Kommission „Familie und demographischer Wandel“, Robert-Bosch-Stiftung, Stuttgart

2004-2006 Mitglied, Institutsrat, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin (HUB)

2003-2005 Vorsitzender, Siebte Familienberichtskommission, Deutscher Bundestag

2002-2006 Mitglied, Konzil, HUB

2002-2003 Geschäftsführender Direktor, Institut für Sozialwissenschaften, HUB

1999-2007 Mitglied, Konzil, Deutsche Gesellschaft für Soziologie

1998-2000 Mitglied, Haushaltsausschuss, HUB

1996-2001 Mitglied, Zukunftskommission, „Gesellschaft 2000“, Land Baden-Württemberg

1996-1998 Wissenschaftlicher Herausgeber, Funkkolleg „Deutschland im Umbruch“ (gemeinsam mit Klaus von Beyme und Christoph Kleßmann)

1995-2001 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat „Sonderforschungsbereiche“, Deutsche Forschungsgemeinschaft

1995-1997 Mitglied, Akademischer Senat, HUB

1993-1995 Mitglied, Raumausschuss, HUB

1993-2008 Herausgeber, Berliner Journal für Soziologie (BJS)




1992-1997 Vorsitzender, Vorstand, Kommission zur Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den Neuen Bundesländern (KSPW), Berlin




1992-1997 Vorsitzender, Wissenschaftlicher Beirat, Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA), Mannheim)

1992-1993 Geschäftsführender Direktor, Institut für Soziologie, HUB

1989-1993  Mitglied der achten Jugendberichtskommission des deutschen Bundestages

1987-1993 Mitglied, Kuratorium, Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Forschungssysteme (GESIS), Universität Köln

1985-1987 Vizepräsident, Committee on Family Research (CFR), International Sociological Association (ISA)

1984-1992 Mitglied, Kuratorium, Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID), Universität Trier   

1984-1987 Mitglied, Bundesjugendkuratoriums

1984-1993 Vorstandsvorsitzender des Deutschen Jugendinstituts in München

1983-1984 Dekan, Fachbereich Pädagogik sowie Mitglied, Akademischer Senats- und Rechnerausschuss, Universität der Bundeswehr München